Operative Behandlung des Knies

Meniskus
Einer der häufigsten Kniebinnenschäden ist die Verletzung der Menisken. Bei einem Meniskusriss kommt es häufig zu Schmerzen, Blockaden und einer Bewegungseinschränkung im betroffenen Kniegelenk. Die Läsion des Meniskus stellt eine Indikation zur Arthroskopie dar. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt.
In Abhängigkeit vom Alter des Patienten, der Lokalisation und  der Art des Meniskusrisses und kommen als Therapieoptionen  einer Meniskusläsion in erster Linie die (partielle) Resektion oder die Meniskusrefixation (Naht) in Frage.

Kreuzbandriss
Der Riss eines Kreuzbandes ist eine komplexe Verletzung und führt zu einer Instabilität des des Kniegelenkes . Unbeseitigt droht durch die  Instabilität eine frühzeitige Arthrose (Gelenkerschleiß). Vor allem bei aktiven Menschen ist die Stabilisierung des Kniegelenkes durch eine Kreuzbandplastik indiziert. Wir führen die Operation  arthroskopisch –minimal-invasiv durch.  
Um ein optimales funktionelles Ergebnis zu erzielen, wählen wir als Transplantat körpereigene Sehnen und führen die Doppelbündeltechnik durch. Der Vorteil der Doppelbündeltechnik ist eine vemehrte Stabilität, welche u.a. zu einer besseren Sportfähigkeit führt. Das Transplantat wird mit bioresorbierbaren Schrauben bzw. Titanplättchen befestigt, so dass keine spätere Materialentfernung erforderlich ist.

Knorpelschaden
Knorpeldefekte können durch vermehrte Abnutzung, Unfälle und verschiedene andere Faktoren entstehen. Unbehandelt können Knorpeldefekte zu einer fortschreitenden Zerstörung des Gelenkes führen, die letzten Endes ein künstliches Gelenk erforderlich machen. Im Frühstadium gibt es eine Vielzahl operativer und konservativer Behandlungsmöglichkeiten um das zu verhindern.
Operativ kann durch arthroskopisch minimal invasive durchgeführte Techniken die (Ersatz-)knorpelbildung angeregt werden wie z. B. durch Mikrofrakturierung, Knorpelglättung oder  Knorpeltransplantation.
Dadurch kann der Beschwerdezustand verbessert und die Arthrosebildung verzögert werden.

  • Meniskus
  • Kreuzband
  • Knorpelschaden
  • Kniescheibenlockerungen und
  • -luxationen
  • Gelenkinnenhauterkrankungen